Rock, Swing und Klassik

 

Bericht des Mitgliedes des Geisaer Stadtrates Martin Veltum über das Sommernachtskonzert, veröffentlicht in der Südthüringer Zeitung vom 08.07.2013

 

Geisa: Im Ambiente des Geisaer Schlossensemble ging in der Rhönstadt am Samstag den 06.07.2013 das Sommernachtskonzert der Musikschule Wartburgkreis über die Bühne.

 

Engagiert und fleißig unterstützten die Blauen Funken um Vorstandsvorsitzenden Hartmut Kath die Musiker bei der Organisation und Ausrichtung des Events. Neben karnevalistischen Aktivitäten fördert der Verein unter anderem gemeinnützige Projekte und das Vereinsleben in Geisa.

 

Da der Schlossgarten – allgemein auch als Funkengarten bekannt – zurzeit grundhaft umgebaut wird, musste dieses Jahr das beliebte, traditionelle Funkenfest ausfallen.

 

Die Funkenbrüder leisteten viele Arbeitseinsätze um Platz für Neues zu schaffen. Hierbei wurden markante, den alten Funkengarten prägende Elemente zurück gebaut. So mussten die Finnhütte, die Zeltkonstruktion, der „Schafstall“, die Schießbude, das Kapellenpodest, die im Naturstein umfasste Tanzfläche und die „Hau den Lukas“ - Anlage zugunsten des neuen Konzeptes zur Neugestaltung des Schlossgartens weichen.  

 

Rock, Swing und Klassik ertönten weit über die historischen Stadtmauern, die einst Fürstabt Bertho II im Jahre 1265 um Geisa errichten ließ, hinaus. Als Auftakt spielte die Big Band der Musikschule des Wartburgkreises. Jochen Wölkner begrüßte die Konzertgäste und moderierte durch das Programm. Unter anderen begeisterte Sängerin Sophia Rohm mit den Liedern „Something“ und „Falling In Love With Love“. Bernhard Hergert, der auch in der Big Band mitspielte, tauschte sodann sein Blechblasinstrument gegen seinen berühmten Taktstock und dirigierte  das Jugendblasorchester der Musikschule Wartburgkreis. Unter seiner Leitung bot das weit über die Grenzen hinaus bekannte und erfolgreiche Orchester auch an diesem Abend Einblicke in sein breites Repertoire.

Ganz nach Ihrem Motto: „Rockt nicht, gibt`s nicht“ übernahm die Band Sold Out. Dicht am Original oder auf ihre ganz eigene Art und Weise präsentierten sie eine gelungene Mischung aus Rock und Popsongs vergangener Tage oder aktuellen Charthits bis in die Morgenstunden.

 

Die Musiker des Sommernachtskonzertes boten Ihren Zuhörern eine große und facettenreiche musische Bandbreite, die es ihnen mit ordentlich Beifall und guter Stimmung dankten.

 

Der Erlös des Konzertes kommt gemeinnützigen Projekten im Geisaer Amt zugute, informierte der Vorsitzende des Ausschusses für Kultur, Sport, Jugend, Soziales und Touristik des Stadtrates Geisa Matthias Bott (CDU).

 

Am Sonntag den 07. Juli begann um 10 Uhr die heilige Messe, mit musikalischer Umrahmung der Stadtkapelle Geisa. Das anschließende Frühschoppen und Mittagessen mit musikalischer Umrahmung von „Hugo“ lockte viele Gäste auf den Schlossplatz. Der „Musikverein Ketten“ und Talente der Musikschule gestalteten das Programm beim Familiennachmittag bei herrlichstem Sonnenschein. Eine Hüpfburg und viele Überraschungen sorgten für Spaß und Unterhaltung.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.